Kreisfeuerwehrverband
Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

„Rettungshundestaffel Frankfurt am Main“ neues Mitglied im Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Frankfurt. - Zu Beginn des diesjährigen Kreisfeuerwehrverbandstages 2008 begrüßte Stadtbrandinspektor Peter Kraft die rund 250 stimmberechtigten Mitglieder aus 28 Stadtteilwehren sowie die zahlreichen Ehrengäste aus Politik, Branddirektion Frankfurt am Main und befreundeten Hilfeleistungsorganisationen.

Nach der traditionellen Ehrung verstorbener Kameraden, berichtete Stadtbrandinspektor Peter Kraft von den in 2007 geleisteten Projekten. 2.123 Einsätze mit insgesamt 18.756 geleisteten ehrenamtlichen Einsatzstunden unterstreicht das starke Engagement der freiwilligen Brandbekämpfer. Insbesonders die Ausbildung wird hier großgeschrieben: in 2007 wurden 23 Lehrgänge mit 412 Einsatzkräften durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt 23.670 Mann-Stunden eingebracht! Ausblick auf die zahlreichen Vorhaben und geplanten Maßnahmen in 2008: z.B. der am 31.05.08 in Frankfurt-Griesheim stattfindende CTIF-Wettbewerb. Ein weiterer Höhepunkt im laufenden Jahr wird das Jubiläum „35 Jahre Freundschaftsvertrag Feuerwehr Frankfurt am Main / FF Rabland, Südtirol" sein, das im Herbst in Frankfurt am Main offiziell gefeiert wird.

Über die verschiedenen Projekte und Ergebnisse der Jugendarbeit des vergangenen Jahres berichtete Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Cornel in der Versammlung.

Dass die „Kleinsten", der Nachwuchs in den Minifeuerwehren der Stadt Frankfurt am Main, genauso engagiert sind, war den Ausführungen von Mario Martinec, Stadtminifeuerwehrwart, in seinem Jahresbericht 2007 zu entnehmen.

Auch Beförderungen und Ehrungen standen auf der Agenda der Versammlung:
Es wurden Beförderungen zum Hauptlöschmeister, Brandmeister und Oberbrandmeister durch den Leiter der Branddirektion Frankfurt am Main, Prof. Dipl.-Ing. Reinhard Ries, vorgenommen.

Für 10 Jahre aktiven Dienst im Katastrophenschutz in Hessen wurde die bronzene Katastrophenschutz-Medaille von Stadtbrandinspektor Peter Kraft überreicht.

Auch das Land Hessen sprach Ehrungen aus: zahlreiche Kameraden erhielten das „Silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande" des Hessischen Innenministeriums für 25 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Frankfurt am Main.

Einen besonderen Glückwunsch an dieser Stelle exemplarisch dem Kameraden Christian Koschorreck, der seit vielen Jahren bereits sein persönliches Engagement auch im „KFV- Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit" und nun auch in den „KFV-AK-Internet" und „KFV-AK- Bildstelle" einbringt!

Auch Neuwahlen bzw. Bestätigungen standen auf dem Programm:
Alt und neu im Amt des stellvertretenden Schriftführers im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt am Main ist Michael Winter von der Stadtteilwehr Frankfurt-Hausen.

Die Jahreshauptversammlung bestätigte die Entsendung von Markus von der Forst als ständigen Vertreter der Branddirektion Frankfurt am Main in den Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes.

Höhepunkt des diesjährigen Kreisfeuerwehrverbandstages war jedoch die offizielle Aufnahme der „Rettungsghundestaffel Frankfurt am Main e.V." als Mitglied in den Kreisfeuerwehrverband, der jetzt die neue verbandliche Heimat der Vierbeiner und ihren Hundeführern ist! Christian Barthelmes, 1. Vorsitzender der Rettungshundestaffel Fankfurt am Main e.V., war extra mit seiner Deutsch-Kurzhaar-Hündin "Zora" angereist, um die offizielle Aufnahme und die Gratulationen hierzu entgegen zu nehmen. Barthelmes, selbst langjähriger Rettungshundeführer, erläuterte zum Pressetermin die Arbeit und Vorgehensweise der Rettungshunde mit ihren Führern. Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen, die sehr informativen Internetseiten unserer neuen Mitglieds-Organisation (www.rhs-ffm.de) zu besuchen und nähere Infos über deren Projekte und Ausbildung zu beziehen.

Wer im kommenden Jahr 2009 Ausrichter des Kreisfeuerwehrverbandstages wird, stand bei Redaktionschluss noch nicht fest.

An dieser Stelle noch einmal ein HERZLICHES DANKESCHÖN allen Kameraden der KFV- Arbeitskreise Bildstelle und Internet, die auch diesen Kreisfeuerwehrverbandstag wieder en- gagiert dokumentiert haben!