Kreisfeuerwehrverband
Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

Feuerwehr im Dauereinsatz

Fahrlässigkeit ist die Hauptursache für Brände im Wald und auf Wiesen

Trockene Gräser, Wiesen und Gestrüpp brennen wie Zunder, die Feuerwehren waren am Wochenende im Dauereinsatz. Wie am Heiligenstock in Berkersheim. FOTO: rolf oeserFrankfurt  Die Auswirkungen sind noch nicht so katastrophal wie im Berliner Grunewald, doch auch in Frankfurt brennt es seit einigen Tagen immer wieder. So musste die Feuerwehr Frankfurt zwischen Samstag, 0 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, allein 48 Mal ausrücken - hauptsächlich wegen Wald-, Böschungs- und Flächenbränden. Wie in Berkersheim, wo es rund um die Ruine des Dena-Senders am Heiligenstock brannte.

Auch in Oberrad kam es am Samstag zu einem Flächenbrand – an einer Kleingartenanlage nahe dem Waldfriedhof. FOTO: RAINER RÜFFERBesonders arbeitsintensiv wurde es sowohl für die Berufs- als auch die Freiwillige Feuerwehr am Samstag ab 13 Uhr mit einem Flächenbrand in Oberrad, in der Nähe des Waldfriedhofs. Auf einer Fläche von rund 1500 Quadratmetern brannten Gras und Gestrüpp, eine Stunde später eine Bahnböschung an der Kennedyallee in Sachsenhausen. Zeitgleich loderte an der Isenburger Schneise im Stadtwald ein Feuer auf einer Fläche von 300 Quadratmetern. Um 17 Uhr brannten Grasflächen in Fechenheim sowie 2500 Quadratmeter in Seckbach. Dort hatten die Flammen Gras, Gestrüpp, Büsche und Teile von Bäumen erfasst. Weiter ging es um 23 Uhr - in der Straße Alt-Seckbach brannte ein fünf mal fünf Meter großer Anbau. Der letzte größere Einsatz fand zeitgleich an der Bonameser Straße in Eschersheim statt. In der Wohnwagensiedlung loderte ein Holzstapel. Zu den jeweiligen Brandursachen konnte die Feuerwehr gestern noch keine Angaben machen.

Bereits am Mittwoch hatte es Waldbrände in Schwanheim und Griesheim, am Dienstag in Sachsenhausen gegeben. Bei den Bränden geht die Polizei von Brandstiftung aus, weit häufiger noch werden solche Feuer durch menschliche Fahrlässigkeit verursacht, wie Peter Rodenfels vom Frankfurter Stadtforst weiß: "90 Prozent der Feuer brechen in der Nähe von Waldwegen aus, was auf menschliche Ursachen schließen lässt." Durch die Regenfälle am Freitag sei die Waldbrandgefahr zwar kurzfristig gemindert, doch schon heute werde sie wohl wieder die höchste Stufe erreicht haben.

Mehr lesen

Traueranzeige Reinhard Becker

Traueranzeige Reinhard Becker

*** Corona-Krise 2022: Achtung - befristet Krankschreibung wieder geändert! ***

Geänderte Krankschreibungsregelung: bis Novemvber wieder telefonische Krankschreibung durch Arzt möglich!

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem unten aufgeführten LINK.