Kreisfeuerwehrverband
Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

Aktuelle News: Gefährliche Weltkriegs-Bombe in Frankfurt erfolgreich gesprengt!

Große Fliegerbombe ohne nennenswerte Schäden im Frankfurter Nordend gesprengt - Evakuierung vollständig aufgehoben!

Frankfurt am Main (ots)

Die Erleichterung war groß, als in der Nacht nicht nur die Sprengung der 500-Kilo-Weltkriegsbombe erfolgt war, sondern nach ersten Erkundungen auch die Nachricht kam: Es hat keine erkennbaren Schäden an Gebäuden oder Infrastruktur gegeben. Alle von der umfangreichen Evakuierung betroffenen Anwohner konnten noch vor ein Uhr nachts den Weg nach Hause antreten. Für viele Einsatzkräfte ging wenige Stunden später auch ein langer Tag zu Ende.

Rund 25.000 Anwohner hatten zuvor mit nur wenigen Stunden Vorlauf eine vom Kampfmittelräumdienst Hessen (Regierungspräsidium Darmstadt) festgelegte Gefahrenzone verlassen müssen. Und die allermeisten betroffenen Frankfurterinnen und Frankfurter taten dies einmal mehr sehr verantwortungsvoll. Aufgrund von Bauart und Zustand der Bombe hatten die Sicherheitsbehörden dieses Mal äußerst schnell reagieren müssen und auch mit möglichen Schäden gerechnet.

Weiterlesen ...

BREAKING NEWS: Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Frankfurt-Nordend

+++ STAND vom 19.05.2021, 14:50 Uhr +++

Weltkriegsbombe im Nordend, Schwarzburgstrasse - Entschärfung muss schnellstmöglich durchgeführt werden

Im Frankfurter Stadtteil Nordend wurde eine 500 kg Weltkriegsbombe gefunden. Der Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg war bei Arbeiten in einer Baugrube in der Schwarzburgstraße gefunden worden. Nach der Beurteilung durch den Kampfmittelräumdienst des Landes Hessen (RP Darmstadt), muss die Entschärfung des Blindgängers schnellstmöglich erfolgen. Aktuell werden die erforderlichen Maßnahmen durch Kampfmittelräumdienst, Polizei und Feuerwehr festgelegt und vorbereitet.

Weiterlesen ...

Endlich! Die Feuerwehren dürfen wieder üben

Zwischen dem Main und der Höchster Stadtmauer halten die Kameraden der Zeilsheimer Feuerwehr seit neuestem wieder ihre Übungen ab. foto: feuerwehr zeilsheimFRANKFURTER WESTEN - Vier-Stufen-Plan und gesunkene Inzidenzwerte machen's möglich

André Lamprecht, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Höchst, bringt die Sache auf den Punkt: "Ein Feuer kann man nicht theoretisch löschen - und ein Menschenleben nicht theoretisch retten." Umso größer ist jetzt die Erleichterung bei den Kameraden im Frankfurter Westen: Die Feuerwehren dürfen nach monatelanger Pause wieder stadtweit den Ernstfall proben - unter entsprechenden Sicherheitsauflagen, versteht sich.

"Wir sind sehr erleichtert, dass wir wieder üben können", macht Lamprecht klar. Mittwochs, donnerstags und freitags läuft ab sofort die Ausbildung an Löschschläuchen und Leitern vor dem Feuerwehrhaus in der Palleskestraße, jeweils in Sechser-Gruppen, die jeweils an einem Tag in der Woche trainieren.

Weiterlesen ...

Feuerlöschboot "Hoechst" des Industrieparks geht in Rente!

Die "alte Dame" legte zum letzten Mal ab...

Höchst. - Verabschiedung des Feuerlöschbootes „Hoechst“ der Werkfeuerwehr Infraserv im Frankfurter Stadtteil Höchst. Das langjährige Feuerlöschboot gehörte viele Jahre zum Bild des ehemaligen Stammwerkes der weltbekannten "Hoechst AG". Bei Interesse und einem entsprechenden Verwendungsnachweis können gerne weitere Fotos von der Veranstaltung oder auch historische Bilder des Bootes zur Verfügung gestellt werden.

Weiterlesen ...

Großzügige Sparda-Hilfe für die Stadtjugendfeuerwehr Frankfurt am Main - Nachhaltigkeit wird groß geschrieben!

Aktueller Nachrichtensplitter:Sparda Hessen


Frankfurt. - Sven Bergner, Direktor der Sparda-Bank, überreicht einen großzügigen Spendenscheck an Stadtjugendfeuerwehrwart Christoph Gauderer, um gerade die intensive Projekt-Arbeit des Feuerwehrnachwuchses im Bereich der Nachhaltigkeit tatkräftig zu unterstützen.

Den ausführlichen Pressedienst haben wir unten für Sie/Euch ebenfalls zur weiteren Information über diese tolle Aktion bereitgestellt.

Da freuen sich die Stadtjugendfeuerwehr und der Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main e.V. und sagen herzlich DANKE!!!