Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

Erneuter Weltkriegsbomben-Fund in Frankfurt am Main

FAQ - Häufig gestellte Fragen

+++ Meldung vom 03.06.2020, 17:00 Uhr +++

Wie bereits bekannt, wurde bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Messe Frankfurt, am Dienstag, 02.06.2020 im Bereich der Messehalle 5 eine amerikanische 500 kg Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Die Weltkriegsbombe ist abgesichert und befindet sich in einer stabilen Lage.

Die Kampfmittelräumung durch Experten des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Darmstadt, ist für Freitag, 05. Juni 2020 geplant.

Zur Visualisierung des vom Kampfmittelräumdienst festgelegten Evakuierungsbereichs, wurde eine Karte mit der Darstellung der Evakuierungszone veröffentlicht. Diese finden Sie hier: https://arcg.is/1Cv8rz0

Die betroffenen Haushalte, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen, werden außerdem mittels Wurfzettel durch das Ordnungsamt informiert.

Von der Evakuierung sind etwa 2.700 Personen betroffen. Besondere Einrichtungen wie Pflegeheime oder Krankenhäuser sind nicht im Evakuierungsbereich.

Alle Personen in dem zu evakuierenden Bereich, die nicht auf fremde Hilfe angewiesen sind, müssen hierzu am Freitag, 5. Juni 2020, bis 09:00 Uhr ihre Wohnung sowie den gesamten, auf dem Plan markierten Bereich verlassen haben.

In diesem Zeitraum werden auch hilfsbedürftige oder bettlägerige Menschen, die ihren Transportbedarf im Vorfeld bei der Feuerwehr angemeldet haben, durch die Rettungsdienste und Katastrophenschutzeinheiten evakuiert und zur Betreuungsstelle oder anderen Einrichtungen gebracht.

Diese Personen werden gebeten, sich bis Donnerstag, 04.06.2020, 18:00 Uhr über das Bürgertelefon zu melden, um einen Transport durch die Rettungsdienste zu gewährleisten. Zudem kann eine Transportanmeldung auch online auf der Internetseite der Feuerwehr (www.feuerwehr-frankfurt.de) erfolgen. Link zur Transportanmeldung: https://arcg.is/1jK89u

Für die von der Evakuierung betroffenen Menschen wird in der Messehalle 11 eine Betreuungsstelle (erreichbar über die "Straße der Nationen / Tor West") eingerichtet. Diese ist ab 08:00 Uhr geöffnet. Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass zur Vermeidung von Corona Infektionen innerhalb der Betreuungsstelle die Abstandsregeln einzuhalten sind und Mund-Nasen Bedeckung zu tragen ist. Des Weiteren werden zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten, die Kontaktdaten aller in der Betreuungsstelle anwesenden Personen, einschließlich Aufenthaltsdauer und Aufenthaltsbereich dokumentiert.

Weiterlesen ...