Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

KFV unterstützt die DLRG-Kampagne "Rettet die Bäder!"

Gerne unterstützt der Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main die laufende Kampagne seiner DLRG-Kameradinnen und -Kameraden durch Veröffentlichung des folgenden DLRG-Mediendienstes:

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

unsere DLRG-Kampagne "Rettet die Bäder!", die sich gegen das fortwährende Schließen von Schwimmbädern richtet, wird bis Ende August verlängert. „Wir wollen mit unserer Kampagne das Problem des schleichenden Bädersterbens einer noch breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen und gezielt dort ansetzen, wo das Schwimmenkönnen so wichtig ist“, erklärt DLRG-Präsident Achim Haag. Gemeint sind die über 2.000 Badestellen in Deutschland, an denen wir während der Sommermonate präsent sind.

Gerade in dieser Zeit erhoffen wir uns, in den Freibädern, an den Seen oder an den Stränden von Nord- und Ostsee zahlreiche weitere Unterschriften sammeln und der Petition damit noch mehr Nachdruck verleihen zu können. Denn insbesondere im Sommer – das beweist die DLRG-Statistik seit Jahren – sind die meisten Ertrinkungsfälle zu verzeichnen.

Im Oktober vergangenen Jahres startete die DLRG-Kampagne „Rettet die Bäder!“. Seither haben rund 80.000 Unterstützende die zugehörige Petition unterzeichnet – ein Beleg dafür, dass innerhalb der Bevölkerung eine große Betroffenheit beim Thema Bädererhalt besteht. „Dieser Umstand erscheint einfach zu wichtig, um die Petition jetzt schon auslaufen zu lassen und deswegen wird die Petition verlängert“, so Haag. Weitere betroffene Verbände haben mittlerweile ebenfalls Unterstützung signalisiert und sollen auch noch die Chance bekommen, ihre Mitglieder zu informieren.

Für die Petition wurde das angestrebte Quorum von insgesamt 50.000 Unterschriften bereits im Februar erreicht. Damit könnte sie direkt dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages überreicht werden. Ferner hat man mit der Verlängerung einen passenden Zeitpunkt der Übergabe im Blick: So plant die DLRG die Übergabe der Unterschriften für Anfang September, um einerseits die parlamentarische Sommerpause zu überbrücken und andererseits die Petition idealerweise in den dann anstehenden Haushaltsdebatten unterbringen zu können. Also fleißig weiter teilen, verbreiten und unterschreiben!
Hier geht's direkt zur Petition.

Beste Grüße

Euer Frank Villmow
Leiter DLRG-Verbandskommunikation

Und hier gibt es den Newsletter als pdf-Datei zum Download