Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

Neuer Scheitelpunkt des Mains in Frankfurt erwartet

Hochwasser in Frankfurt am MainStadtgebiet. Seit Montagnachmittag steigt der Wasserstand am Main erneut. Gegen 4 Uhr in der Nacht zum 18.01.11 erreichte der Main mit 4,70m erneut die Hochwassermeldestufe 3. Die am 18.01.11 vorliegenden Prognosen rechnen in der Nacht zum 19.01.11 mit einem neuen Höchststand von bis zu 4,95m.

Bereits in der vergangenen Woche, beim ersten Höchststand des Mains von 4,79m, waren an besonders gefährdeten Objekten von Helfern der Berufsfeuerwehr, des Technischen Hilfswerkes (THW) sowie der Freiwilligen Feuerwehren Barrieren für Wasserhöhen von bis zu 5m errichtet worden. Derzeit müssen diese Dämme kontrolliert und an einigen Stellen nachgebessert werden. Die Einsatzkräfte stehen bereit, um bei Bedarf schnellstmöglich mit bis zu 20.500 Sandsäcken eingreifen zu können.

Die Feuerwehr Frankfurt bittet alle Bürgerinnen und Bürger nochmals eindringlich, Fahrzeuge aus Ufernähe zu entfernen und vorhandene Barrieren nicht abzubauen! Auch vom Betreten oder Überklettern der Dämme bitten wir dringend abzusehen, da dadurch die Stabilität der Dammsysteme stark eingeschränkt werden kann!